Nie wieder Synchron-Füttern

Warum?! Weil Zoe gar kein Fläschen mehr bekommt. Ich glaube uns
ist es viel schwerer gefallen als ihr, war es doch das letzte, was daran
erinnerte, dass sie noch soo klein ist. Aus vorbei, kein kuscheliges
Füttern mehr abends- ein seltsames Gefühl. Aber sehen wir doch das
Positivste, es kostete mittlerweile nicht mehr die Welt, bei einer Flasche
abends, aber es kostet nun gar nichts mehr. Nun frisst uns nur noch
klein Noah die Haare vom Kopf, er trinkt 6mal täglich 150ml. Und nur
so wenig, weil er einfach nicht mehr von uns bekommt, da er das einfach
viel besser verträgt.

4 Responses to “Nie wieder Synchron-Füttern”

  1. Mama Schwaner Says:

    Hat sie einfach nicht mehr gewollt oder habt ihr einen Stichtag festgelegt?

  2. kassiopeia Says:

    Puh. Nun ist sie ja bereits 1 1/2 Jahre, ihr Bruder auch schon etwas älter,
    d.h. die Flasche für ihn, ist für sie nichts aufregendes mehr. Mit Nahrungs-
    aufnahme hattes es auch nur noch wenig zu tun, eher mit Kuscheln und
    Nähe- das haben wir beim Essen zu Tisch einfach übernommen, indem
    wir Spiele am Tisch mit ihr spielen: Reime und Kitzelfinger… Wir haben
    wenn überhaupt, dann einen Tag gewählt an dem sie gut drauf war. Haben
    ihr erklärt, dass sie ja unsere Große ist und kein Baby mehr. Sie schaute
    zwar etwas verdutzt, aber wie gesagt, mir fiel es viel schwerer als ihr. Falls
    man selbiges vor hat, muss man nur wissen, dass die Kinder dann
    abnehmen. Sollte man nicht erschrecken, ist normal, weil eine Kalorien-
    bombe fehlt.

  3. Mama Schwaner Says:

    Gut zu wissen, ich hoffe ich kann mich dann später auch noch an deine Worte erinnern :)

  4. Mama Schwaner Says:

    Jetzt mal deplaziert: Schön, dass du so ehrlich bist, aber Rechtfertigung hast du nicht nötig, nicht enmal wenn du das Stillen aus ganz banalen Grünen von vorneherein abgelehnt hättest. Um eine eventuelle Diskussion an DIESER Stelle zu vermeiden, kannst du meinen Kommentar gerne löchen :)