Archive for Januar, 2009

Handarbeit

Samstag, Januar 31st, 2009

Nach der langen Kinder/Babypause, passiert hier wieder langsam etwas…

Making A Baby

Samstag, Januar 31st, 2009

Ich hab die letzten Wochen dokumentiert. Für mich. Und das Veröffentlichen ist für jene, die mir letztes
Jahr halfen bei dem Gedankenwirrwarr im September und den wundervollen Menschen, die diesen einen
wundervollen Satz zu mir sagten: „Wenn einer vier Kinder wuppt, dann du!“ Ich danke euch so sehr!

Brustziehen am 7. Januar 2009. Fühlt sich aber an nach Eisprung.

16. Januar Test 17Uhr allein, weil Nils im Bett liegt und schläft seit Mittag- so schlecht geht es ihm
heute. Test negativ. Erst dachte ich man sehe einen schmalen krummen Streifen, aber es war wohl ein
Kratzer, da Tests ergaben, es können noch mehr Kratzer werden ;( Bin am Boden, und hab keine Zeit
dafür es zu sein. All meine Lebensträume, meine Pläne schwinden dahin. Im nächsten Monat würde
ich es nicht probieren wollen, weil es genau mit Zoe’s Geburtstag zusammen fallen würde. Die Monate
danach sind auch nicht besser. Es könnten wieder vorzeitige Wehen auftreten und ich würde es nicht
verkraften, Zoe den 5. Geburtstag zu verderben, weil ich nicht da sein kann. Ich bin mehr als traurig!
Ich könnte noch mehr Tests machen, aber die Hoffnung schwindet. Weil es mir heute nicht aus dem Kopf
ging und es in einer Impulshandlung zum Test kam, dachte ich vielleicht würde mir mein Körper was
sagen wollen, aber das war nicht mein Körper, sondern der Wunsch.

18. Januar: Heute hätte ich theoretisch meine Periode bekommen sollen. Nun hab ich gestern Abend
noch einmal nachgedacht wann es passiert sein könnte. Der Eisprung war vielleicht noch später. Wenn
dem so wäre, hätte ich mittlerweile einen Zyklus von 36 Tagen. Das würde wiederum heißen, dass ich
heute nicht automatisch schwanger bin, sondern eher, dass ich noch weitere vier Tage warten
darf. Manchmal macht es mich so verrückt, dass ich am liebsten in die nächste Apotheke rennen würde.
Ich versuche nicht ständig daran zu denken, aber es ist mir so wichtig. Ich wünsch es mir so sehr.
Auf der anderen Seite weiß ich, dass ich sobald ich einen postiven Test in den Händen halten würde,
erstmal verhindern müsste umzufallen.
Ich habe ein Ziehen im Rücken, aber sehr wenig, aber drückt wie letzten Monat vor der Periode vorn im
Bereich der Gebärmutter. Ja, nein, ja, nein- es macht mich wahnsinnig!
Ich werde morgen einen Test kaufen gehen, so ich denn keine Periode bekomme und es hoffentlich
aushalten bis zum nächsten Morgen. Wie blöd eigentlich, ich sollte in Ruhe warten bis bis Donnerstag!
Ausgerechnet Nils Geburtstag. Ich muss ruhig bleiben, aber ich wünsch es mir SO sehr!

19. Januar: Noch 1h und 20 Minuten und der 33. Tag des Zyklus ist zu Ende. Drüben im Bad liegt der
Test und ich bin sehr aufgeregt. So sehr- es hat etwas von kindlicher Vorfreude. Vielleicht doch? Ich
könnte morgen so himmlich zum Arzt gehen, sobald mein Hirn wieder intakt wäre, was so unnütz wäre,
weil es bei 4 + einfach nichts zu sehen gibt. Und was wäre, wenn es stimmt und der Eisprung wäre
der 8. gewesen, dann wäre es doch noch gar nicht Zeit! Wenn ich auf die Toilette gehe, fühlt sich nichts
nach Blutung an. Aber letzten Monate erwischte es mich auch eiskalt und völlig unvorbereitet. Vorallem
lausche ich nach diesen Signalen und das waren Unterleibsschmerzen ähnlich dem Eisprung und Rücken
schmerzen. Beides heute gehabt, nur keine Periode- bis jetzt. Und so vergeht der Tag mit: „Was ist
wenn mir mein Körper damit was sagen will?“ Dann soll es eben nicht sein, weil er ein Kind nicht halten
könnte. Und was wäre, wenn es mein Schicksal ist, nun einzusehen, das es gut ist und ich mit meinen
drei Kindern mehr als gesegnet bin?!
Wenn ich dann ein Babyköpfchen im Fernsehen sehe, zerschmelze ich und es dominiert im Kopf ein:
„Was wenn es doch geklappt hat?“
Heute im Kindergarten hat mich eine Mutter gefragt, einfach so frei raus, ausgerechnet heute:“ Und
wollt ihr noch eines?“ Ich sagte natürlich ja. Sie hat ja keine Ahnung wie sehr. „Wieviel?!“- „Na, erstmal
eines!“ War meine Anrwort und am liebsten hätte ich gesagt, dafür muss es aber auch klappen.
„Keine Fussballmannschaft?“ Und ich sagte ehrlich und offen: „Eins. Und dann wäre erstmal gut.“
Irgendwie wäre es dann gut, mehr ginge nicht.

Ich weiß, dass ich eine Schwangerschaft jetzt nie so genießen könnte, wie in 5 Jahren. Aber es fühlt
sich so richtig an. Wie kann es dann dafür nicht die richtige Zeit sein. Wie kann es dann nicht für uns
bestimmt sein?! (Tom und Kind4 sollen so nah bei einander sein, wie Zoe und Noah.)

21. Januar: Ich habe gestern in der früh einen Schwangerschaftstest gemacht. Und der war positiv.
Ich rief zu Nils raus: „Kannst du mal kommen- ich kann nichts erkennen, weil ich meine Brille nicht aufhabe.“
Ich war sehr glücklich. Bin es noch. Aber natürlich wäre man froh das kleine Etwas zu sehen, so in echt,
damit da ja kein Irrtum vorliegt. Wie in Panik war ich gar nicht, dabei hatte ich fest damit gerechnet.
So Gedanken wie: „Wie soll ich das nur alles schaffen?!“ Fehlanzeige. Nur zartes Glück und Tränen. Ich
habe das etwas „Die Erbse“ getauft. Und das mit dem Namen wir vielleicht schwieriger als erhofft, man
macht schon Pläne und dankt an Dinge, die soweit in der Zukunft liegen.
Heute hatte ich erste Gedanken daran, weil Tom eben auch krank ist, dann tingelt man in einem bis
zum Anschlag gefüllten Bus Heim, während man Zoe nur hinsetzen kann, dank des teuren Kinderwagens
überhaupt in den CityBus hinein passt mit Noah auf dem Arm, während es wackelt, und einem kotzeübel ist.
Irgendwie sollte man in solchen Momenten, nicht daran denken, wie man nur mit vier Kindern in diesen Bus
rein soll.

Langsam macht sie die Erbse bemerkbar, ein mächtiges Ziehen in der Brust und einen ziemlich starken
und ehrlich gesagt nicht erwartendem Druck durch die Gebärmutter. Heute Mittag nach dem Kinderwagen
runtertragen, bin ich gewatschelt wegen dem unangenehmen Gefühl. Haut so naja. Ist ja auch noch nicht
der Rede wert. Muss nun unbedingt mal Bilder machen. Ich kann es kaum glauben: Ich bin schwanger!
Und die Tatsache das Tom währenddessen noch sehr klein ist, ist mehr als präsent. 10 Monate ist er erst
alt. Ich erwarte ein Baby und halte eines im Arm. Im Moment ständig, weil er krank ist.

Armes Häschen

Freitag, Januar 30th, 2009

armes-haeschen

bist du krank, dass du nicht mehr hüpfen kannst…

Leben 2.0

Freitag, Januar 30th, 2009

Man vergisst es oft. Das Internet ist für alle verfügbar. Und wenn der beste Kinderarzt, nach
der netten Begrüßung sagt, er hätte letzlich im Internet meinen Mann gefunden, der einen
Allgemeinarzt schlecht bewertet hat und mit einem netten Lächeln sagt: „Na, gut dass der mich
noch nicht bewertet hat.“ ist das ein ganz blödes Gefühl, auch wenn man weiß, das dieser
„Arzt“ einfach nur Krankschreibungen verteilt hat.
Es ist wirklich ein toller Kinderarzt und ich habe ihm gesagt, er hätte mal weiter gucken sollen,
dann wäre er auf sein Wegblog gestossen. Wenn Sie uns gefunden haben: „Hallo! Es gibt auch
bloggende Kinderärzte, das wäre doch was für Sie! Und Sie hätten wohl auch ne Menge zu
erzählen!“

Im Moment schütze ich alle Beiträge zu Menschen aus meiner Umgebung. Genau aus dem
Grund. Auch der Blogger braucht Privatsphäre! ;)

Bloggertreffen Bayern 2009

Donnerstag, Januar 29th, 2009

Dort geplant. Am 5./6. September. Wir denken da an 15Uhr Start und am nächsten Morgen bis
12Uhr ein kleines Frühstück.
Wir müssen eine Interessengemeinschaft gründen, die aus mindestens 4 Mitgliedern besteht.
Mein Mann, ich und zwei weitere in Bayern lebende Menschen. Wer will?
Außerdem brauchen wir einen Namen für unsere Interessen-Gemeinschaft. Warum das
Ganze? Weil wir dort sonst nicht feiern dürfen und jede Familie über 20 Euro zu den
Übernachtsungskosten zahlen müsste, so sind es 25 Euro für die Gemeinschaft.

Wer wirklich Lust hat, möge es sich so langsam ernsthaft durch den Kopf gehen lassen, denn
es wird hier schon ordentlich geplant. Ich brauch Euch!

PS: Bei dieser Variante könnten alle Damen ihre Männer und Kinder mitbringen, sollte das
nicht klappen, weil alle Beteidigten sich nicht so sicher sind, wird umgedacht und dann gibts
einen kleinen Kreis von nur Frauen (mit Kindern) bei mir.

Edit: Ich schreibe im Hintergrund fleißig: Wer mit wem. Also weiterhin nicht müde werden,
sich zu rühren!

Pausensnack

Donnerstag, Januar 29th, 2009

Lilypie Ich erwarte ein Baby Ticker
Lilypie Erster Geburtstag Ticker
Lilypie Dritter Ticker
Lilypie Fünfter Ticker

Bloggertreffen Planung

Donnerstag, Januar 29th, 2009

Bei dem Ansturm muss eine neue Location her. Und wir wissen seit heute, ebenso ein neues
Datum, am 19.09. wirds hier eng, denn die Wiesn startet.
Wir verhandeln im Moment mit der Jugendherberge. Dort könnten auch viele kostengünstig
übernachten. Fest ist nichts. Aber ich werde wohl bald eine Liste herausgeben zur Anmeldung.
Wenn wir es dort machen würden, könnte es sein, dass wir ein Buffet haben und dann müsste
niemand etwas mitbringen, sich nur gering mit guten Euros beteidigen. Demnächst neues.

Tacheles

Mittwoch, Januar 28th, 2009

Das Treffen im September ist doch sehr ernst gemeint. Das es genau der 19. geworden ist,
liegt wohl eher an den Damen, die sich in Sicherheit wiegten, bevor ich die Schwangerschaft
verkünden wollte. Ich denke nicht, dass das prinzipiell ein Problem wird so kurz vorm
errechneten Termin, da ich fest eingeplant habe wieder gewaltig zu übertragen! Ich werde
also in aller Gemütlichkeit die Festlichkeiten vorbereiten- bevor ich werfe! Da der Ansturm doch
größer als erwartet ist, muss ich mir überlegen wie das zu managen ist. Ich bin gerne Gastgeberin,
aber vorallem unterhalte ich mich gern mit meinem Besuch. Da ich es schon an meiner Hochzeit
nicht schaffte, mit jedem der 23 Gästlein zu sprechen, wage ich mir nicht vorzustellen, was
passiert, wenn ihr 23 Blogger plus Ehepartner und Kinder hier herumschlawenzeln. Unsere
Wohnung bietet nur 116qm. Aber ich fänd das schon klasse! Die Mischung machts ja auch,
man soll sich wohlfühlen. Menschen ohne Kinder sind herzlich willkommen, denn Kinder hab
ich selber genug! Vielleicht muss ich zweimal feiern, wäre ja fürchterlich! ;) Oder eine Grillparty
für Menschen mit Auto in der Nähe?! Ich habe Lust! Und Adressen brauch ich, Schufa-Auskunft
natürlich auch! ;)

Eine klitzekleine Kleinigkeit

Dienstag, Januar 27th, 2009

Das Bloggertreffen am 19.09. wird eine BabyShower, denn ich bin schwanger! Mit einem Pünktchen,
kaum zu sehen. Wir schreiben 5+1. Der ET ist der 28.09.2009. Unser viertes Kind…

punktchen.jpg

Am Abend sah ich schon aus wie ein Streuselkuchen, aber das hätte auch Zufall sein können.
Ich hatte ausgerechnet, dass die Kinder 19 Monate auseinander wären, zwei mehr als Zoe und
Noah- 1 1/2 Jahre perfekt. Am nächsten Morgen musste ich den Liebsten rufen, weil ich
so früh am Morgen, trotz Duschen ohne Brille -da weitsichtig- einfach noch nichts auf dem
Teststreifen erkennen konnte, doch da war etwas zu sehen. Ich taufte das Etwas: Die Erbse.
Anders als erwartet war da einfach nur zarte Freude, dabei hätte ich schwören können ich flippe
total aus, und höre nicht auf zu denken: Wie soll ich das nur alles schaffen?! Nur Glückstränen:
Ein Kind in mir- in wohlig warmen 36°C.

Edit: Frau Ami und Frau Lehrerin dürfen ihre Hinterteile behalten! ;)

Was vergessen beim Bloggertreffen…

Dienstag, Januar 27th, 2009

eine winzige Kleinigkeit! Hören Sie mir denn wenigstens zu?! Sonst dürfen Sie nicht kommen!