Und weg…

August 15th, 2015

Nachdem die letzten zwei Tage doch eher sehr anstrengend waren und ich gefühlt nur rotierte, war der heutige doch recht entspannt. Ich glaube fast, es ist das erste Mal, dass wir erst an einem Sonntag aufbrechen und so noch den Samstag haben um gemeinsam zu packen, zu waschen, zu putzen- alles was so zu tun ist, wenn man weg fährt. Wenn man vier Wochen weg fährt und erst am Abend vor dem ersten Schultag wieder zurück kommt. Immerhin gibt es in diesem Jahr, nicht wie im letzten eine Einschulung, da kamen wir nämlich auch nach vier Wochen mit Mini-Baby am Abend vorher zurück. Denn irrer Weise schaffen zwei Eltern mehr als ein Elter allein. Überraschung!
Es war sogar Zeit noch einmal kurz ins Freibad zu fahren, nachdem das gestern am frühen Abend leider im wahrsten Sinne des Wortes ins Wasser gefallen war. Aber da nur die Tochter mit wollte, hatten wir sogar ein bißchen Mutter- Tochter- Zeit, was total schön war. Und dann war das Freibad auch einfach leer. Als wir ins Schwimmerbecken hüpfen, schwammen schon exakt zwei Menschen darin herum. Wir zogen unsere Bahnen, rutschten gemeinsam, kauften noch ein Eis und radelten dann gemütlich Heim. Es war herrlich.
Der Gedanke jetzt alles hier zu lassen und vier Wochen sich allem zu entziehen, fühlt sich seltsam aber richtig gut an. Keine großen Termine, keine Verpflichtungen. Nichts. Nur wir. Am Meer, im Zauberhaus. Und ganz vielleicht, vielleicht vielleicht läuft der Anton dann auch dort seine ersten Schritte im Sand entlang…

Tag 30

August 11th, 2015

Der Mann nun krank geschrieben, die Oma die helfen kommt, Einkäufe erledigen für die Ferien, drei Arzttermine an einem Tag, Freibad. Das fasst es wohl gut zusammen.

Tag 29

August 10th, 2015

Ein Tag der total durch einander purzelt, der war der Mann, der plötzlich mit einer fiesen Erkältung aufwachte und Kinder, die trotzdem Ferien hatten, Spaß haben wollten und bei anhaltendem heißen Wetter ins Freibad mit mir fuhren…

Tag 28

August 9th, 2015

Ein ganz schöner Vormittag am Baggerweiher, so als wäre Sommer :) Nachmittags zu Hause schauten wir dann noch „Der „Goldene Kompass“ und im Anschluss zog es uns dann das allererste Mal zum Volksfest, weil die Kinder es sich so sehr wünschten. Ich kam dann mit den beiden Kleinen noch etwas früher nach Hause, aber es war schon total finster, dann der beste Mann mit den vier Großen hinterher… Als die Kinder schliefen, schauten wir dann noch ein paar Folgen einer Serie und fielen voll total müde und kaputt, aber glücklich ins Bett… So muss das.

Tag 27

August 8th, 2015

Manchmal ist es ganz schön, kurz aus dem Alltag auszubrechen und ein Wochenende zu Schwiegereltern zu fahren. Dort wanderten wir dann zum Bach, um uns abzukühlen, denn es war immer noch viel zu heiß. Die Kinder haben es genossen, vor allem das Abendessen, das sie sich so sehr gewünscht hatten: Raclette. Als die Kinder dann ins Bett gingen, schlurften der Mann und ich noch gemeinsam mit Anton im Kinderwagen durch die Vorstadt vorbei am Baggerweiher, an dem wir dann beschlossen, dass das doch das ein schönes Ausflugsziel für morgen sein könnte. Im Anschluss saßen wir noch eine Weile auf der Terrasse und quatschten noch eine ganze Weile…

Tag 26

August 7th, 2015

Die erste Ferienwoche neigt sich dem Ende zu und bisher sind die Tage schön und entspannt, die Vorfreude steigt auf unser Meer und ab und an überlege ich, was wir noch Schönes in der verbleibenden Woche machen könnten, abgesehen von unvermeidlichen Arztbesuchen…

Tag 25

August 6th, 2015

Wenn wir leicht gestresst, dafür etwas eher im Freibad ankommen, das eigentlich nicht mehr- Bebbie mittags schläft und ich so in den Genuss komme ein paar Bahnen allein zu schwimmen bis unsere fabelhafte Tochter zu mir ins Wasser hüpft und wir gemeinsam etwas zweisame Zeit haben, ich im Anschluss sogar noch ein paar mehr Seiten auf einer Bank im Schatten lesen kann, später wieder im Becken mit zwei Kleinen eng umschlungen im Wasser abkühle, der Große sich mit einem Mädchen anfreundet und zusammen mit ihr von den kleinen Türmen springt und ich abends zusehen darf wie der Kindervater die Jungs im Wasser umher wirft, die das total super finden, sich jeder findet und wir schöne Tage miteinander erleben, sind wohl Sommerferien.

Tag 24

August 5th, 2015

Vielleicht ist es Schicksal oder sogar ein Zeichen, dass ich heute tatsächlich die Schildkröte fand, die ich seit Tagen suche und von der mir die Kinder erzählt hatten. Mittags lief sie mir einfach vor die Füße, ausgerechnet mir. Jetzt ist sie im Tierheim und findet hoffentlich ihre eigentlichen Besitzer wieder… Und ich kann aufhören nach ihr Ausschau zu halten.

Tag 23

August 4th, 2015

Wieso kann es nicht reichen, es nur genug zu wollen?!…

Tag 22

August 3rd, 2015

Diesen ersten Ferientag begonnen, wie schon den letzten Schultag, leider mit einem Zahnarztbesuch. Nachdem ich davon über ein halbes Jahr verschont blieb, mag ich meine Ärztin im Moment scheinbar etwas öfter sehen.
Die Kinder haben sich mit Begeisterung heute in ihren Zimmern beschäftigt, als wären wir Monate gar nicht hier gewesen und sich auf Mittagessen wie Kekse am Nachmittag gestürzt, völlig ausgehungert, als ich mich trotz mittlerweile Fieber beim Kleinsten doch noch ins Freibad aufmachen wollte, weil wir ja „noch gar nicht draußen waren heute“. Der große Sohn fährt die Strecke schon allein mit dem Rad, das ist so ungewohnt, aber er macht das so super, warum sollte er es nicht tun, sage ich mir immer wieder und wieder. Dieses Loslassen… Es war noch ziemlich frisch, obwohl es 30 Grad gehabt haben soll, so dass ich das Wasser nach kurzer Zeit schon mit den Kleinen wieder verließ und wir uns doch wieder im Kleinkindbereich aufhielten, zu dem dann alle anderen Kinder auch rasch (nach)kamen, leider ein Kind mit verletztem Zeh. Nachdem wir später schon beim Zusammenpacken unserer Habseligkeiten waren und zum Verlassen des Wassers aufgefordert worden war, stieß der Mann zu uns und so trotteten wir in aller Ruhe mit einem Laufrad, zwei Fahrrädern und zwei Rollern nach Hause, sowie zu Fuß und mit schlafendem Neu- Kleinkind im Kinderwagen und fünf Lollies nach Hause…